Schweiz 
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kontoeröffnungsdienst von Micheloud & Cie (im Folgenden als „Unternehmen“ bezeichnet).

Der Kunde (im Folgenden als „Sie“ oder „Kunde“ bezeichnet) nimmt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Sie bestätigen, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für den Kontoeröffnungsdienst des Unternehmens gelesen haben, und erklären sich für an Bedingungen dieser Vereinbarung gebunden.

Gebotene Leistungen
Das Unternehmen eröffnet ein Bankkonto (im Folgenden als „Konto“ bezeichnet) für den Kunden (im Folgenden als „Kunde“ bezeichnet). Dieser Dienst endet mit der Eröffnung des Kontos und alle nachfolgenden Beziehungen existieren ausschließlich zwischen dem Kunden und der Bank. Der Dienst umfasst die Eröffnung des Kontos. Die Zuerkennung von Zusatzleistungen, wie die Verfügung über Kreditkarten, Scheckbücher oder Internet-Banking kann nicht garantiert werden und wird „as is“ angeboten. Das Unternehmen kann für das Fehlen dieser Zusatzleistungen nicht haftbar gemacht werden. Dieser Dienst kann nur zu nach Schweizer Recht legalen Zwecken in Anspruch genommen werden.

Einrichtungsgebühr
Das Unternehmen stellt für ihre Dienste eine einmalige Gebühr (im Folgenden als „Einrichtungsgebühr“ bezeichnet) in Rechnung. Diese Einrichtungsgebühr kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die Einrichtungsgebühr schließt die Versandkosten für die Unterlagen vom Unternehmen zum Kunden mit dem gebräuchlichen Postdienst ein. Gegen eine Zusatzgebühr ist ein Kurierdienst erhältlich. Die genannte Einrichtungsgebühr ist in Schweizer Franken (CHF) angegeben. Der Kunde hat die Einrichtungsgebühr zu leisten, ehe das Unternehmen mit der Ausführung der Dienstleistungen beginnt. Der Kunde kann die Einrichtungsgebühr mit einer gültigen, auf seinen Namen ausgestellten Kreditkarte von Visa, Mastercard oder American Express, mit Western Union oder per Banküberweisung zahlen. Das Unternehmen beginnt nicht mit der Ausführung der Dienstleistungen, bevor es die volle verschuldete Summe empfangen hat. Kunden, die dem Unternehmen zur Zahlung ihre Kreditkartendaten zusenden, akzeptieren damit, dass das Unternehmen die vollständige Einrichtungsgebühr für das gewählte Konto zuzüglich der Kosten für den eventuell angeforderten Kurierdienst von ihrer Kreditkarte abhebt.

Rückerstattungsbedingungen
Der Kunde bekommt die Einrichtungsgebühr vollständig zurückerstattet, unter Abzug der Kosten für den Kurierdienst, wenn die folgenden drei Bedingungen erfüllt sind: (1) Das Unternehmen konnte kein Konto für den Kunden eröffnen UND (2) der Kunde hat dem Unternehmen alle vorschriftsgemäß ausgefüllten Unterlagen zugesandt, einschließlich einer nach den genauen Anweisungen des Unternehmens beglaubigten Kopie der gültigen Identitätspapiere und aller anderen Dokumente, die das Unternehmen vom Kunden gefordert hat, wie unter anderen einen Kreditkartenauszug, Wasser- und Energierechnungen, einen Arbeitsvertrag oder andere Unterlagen, welche die Herkunft des Geldes nachweisen UND (3) Die Rückerstattung wird innerhalb eines Zeitraums von 6 Monaten nach Zusendung der Unterlagen durch den Unternehmer angefordert. Nur in diesem Fall werden irgendwelche Kosten erstattet. BEI RÜCKZUG IHRES ANTRAGS WERDEN KEINERLEI KOSTEN ERSTATTET, UNGEACHTET DES GRUNDES DAFÜR.

Ablehnungsrecht
Das Unternehmen behält sich das Recht vor, einen Antrag auf eine Konteneröffnung in der Anfragephase oder irgendeiner späteren Phase ohne Angabe von Gründen oder nähere Erklärung abzulehnen. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für finanzielle oder andersartige Folgen, die eventuell aus der Unmöglichkeit oder Ablehnung der Eröffnung des Kontos entstehen. Die Beziehung zwischen dem Kunden und der Bank unterliegt zu jedem Zeitpunkt der Beziehung ausschließlich den Richtlinien der Bank. Die Eröffnung des Kontos liegt im Ermessen der Bank. Jede Entscheidung während der Beziehung, beispielsweise das Schließen oder Einfrieren des Kontos oder das Verweigern einer Transaktion, liegt ebenfalls im Ermessen der Bank. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Haftung für eventuelle aus einer Entscheidung oder Handlung der Bank entstehende finanzielle oder andersartige Folgen. Außerdem dürfen vom Unternehmen abgegebene Dokumente, Informationen oder Beurteilungen keineswegs als irgendeine Art der Zusage der Bank aufgefasst werden.

Garantieausschluss
Seitens des Unternehmens werden bezüglich des Kontos keine Garantien oder Zusicherungen abgegeben, weder ausdrücklich noch stillschweigend noch von Gesetzes wegen, einschließlich Garantien für Qualität, Service, Sicherheit oder die Eignung für einen bestimmten Zweck. Das Unternehmen garantiert weder, dass das Konto den Bedürfnissen des Kunden entspricht, noch, dass es alle vom Kunden gewünschten Möglichkeiten bietet, noch, dass der Kunde nach ausländischem Recht dazu berechtigt ist, das Konto zu eröffnen und zu nutzen. Die genannten Garantieausschlüsse sind ein wesentlicher Bestandteil dieser Vereinbarung und bilden die Basis für die Feststellung der Einrichtungsgebühr.

Sorgfaltspflicht
Der Kunde muss alle geforderten Informationen über die Herkunft des Geldes, das er auf sein Bankkonto einzahlen wird, an Micheloud & Cie bekannt geben. Diese Angaben werden für die Erfüllung der Sorgfaltspflichtanforderungen benötigt und werden streng vertraulich behandelt. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, die Herkunft des Geldes, das er auf sein Bankkonto einzahlen wird, voll und ganz bekannt zu geben und die Identität des tatsächlich begünstigten Ertragsempfängers des genannten Geldes, falls es sich um eine dritte Partei handelt, offenzulegen.

Identität des Einlegers
Der Kunde muss die vom Unternehmen geforderten Identitätsnachweise, einschließlich einer nach den genauen Anweisungen des Unternehmens beglaubigten Fotokopie seines Reisepasses, liefern.

Vertraulichkeit
Das Unternehmen gewährleistet dem Kunden strengste Vertraulichkeit. Das Unternehmen wird keinerlei Informationen wissentlich an Dritte preisgeben, außer im Falle einer gerichtlichen Verfügung eines dazu befugten Schweizer Gerichts. Der Kunde ermächtigt das Unternehmen, alle Informationen über den Kunden, über diedie das Unternehmen verfügt, an Dritte preiszugeben, sollte das im Zuge eines Rechtsverfahrens gegen den Kunden wegen Nichtzahlung der dem Unternehmen geschuldeten Gebühr oder jeglichen anderen Verfahrens in Zusammenhang mit der der dem Unternehmen geschuldeten Gebühr erforderlich sein. Zusätzlich ermächtigt der Kunde das Unternehmen, diese Informationen an die Bank, bei er das Konto eröffnet wurde, weiterzuleiten. Der Kunde ermächtigt die Bank, dem Unternehmen das Eröffnungsdatum des Kontos des Kunden mitzuteilen.

Gerichtsstand und anwendbares Recht
Diese Bedingungen und alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen UNTERSTEHEN AUSSCHLIESSLICH DEM SCHWEIZERISCHEN RECHT. Der Erfüllungsort für die Verpflichtungen beider Parteien und der ausschließliche Gerichtsstand für alle Verfahrensarten ist Lausanne, Schweiz. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, beim Gericht am Wohnsitz des Kunden oder jedem anderen zuständigen Gericht eine Klage einzureichen.


© Micheloud & Cie 2008      Tel. ++41 21 331 48 48  info@switzerland.isyours.com. Kein Teil dieser Website darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung vervielfältigt werden. Ausdruck von http://Switzerland.isyours.com